Jugend-Endspiele in Schülern


Kommt so vielleicht nie mehr zusammen: Die U 15 der JSG Nordring wurde mit (vorne, von links) Yusuf-Enes Akdas, Linus Wiek, Torhüter Lennart Brockmann, Robin Voigtländer, Mika Grahl, Moritz Kafidoff, (hinten, von links) Tristan Harback, Michel Dorow, Erik Weber, David Gabriel Freytag, Denis Babic, Linus Paul Scherbarth, Emilio-Davide Illgen und Trainer Mark Voigtländer in Schülern Kreismeister.

Am Junioren-Endspiel-Wochenende in Schülern startete die erste Partie bereits am Freitag um 18 Uhr. Die U16 des MTV Soltau traf auf den TV Jahn Schneverdingen II. Am folgenden Sonnabend gab es ein reduziertes Programm, da die Endspiel-Partie der U-18-Junioren zwischen der SG BHS und JSG Leinetal aufgrund von Personalmangel der JSG ausfiel.

MTV Soltau U 16 – TV Jahn Schneverdingen U 16 II 0:4 (0:1). Der TV Jahn war in der ersten Hälfte leicht überlegen, die Schützlinge von Trainer Johannes Baden erzielten aber nur einen Treffer (23.). Nach der Pause waren die Soltauer besser eingestellt, hatten aber keine Möglichkeit, das Ergebnis zu drehen. Am Ende der Partie spielten die Schneverdinger ihre Kondition aus und machten mit drei weiteren Treffern den Sieg perfekt. Dabei verhinderte MTV-Torhüter Machmud Malla mit glänzenden Reaktionen eine höheren Niederlage, er hielt unter anderem einen Foulelfmeter.

Tore: 0:1 Kaio Cauan Dos Santos Santana (23.), 0:2, 0:3, 0:4 David Witczak (44., 56., 76.).

JSG Nordring U 15 – FSG Heidmark U 15 4:1 (2:0). Mit spielerischer als auch physischer Überlegenheit sicherte sich die JSG Nordring die Kreismeisterschaft. „Für mich war es eines der besten Spiele der Saison“, lobte JSG-Trainer Mark Voigtländer seine Mannschaft. Seit drei Jahren betreut er die JSG und weiß, dass diese Mannschaft voraussichtlich so nicht mehr antreten wird. Durch gute Kombinationen wurde der Gegner immer wieder in die Defensive gedrängt. Dabei brachten die zwei Treffer innerhalb von drei Minuten kurz vor der Pause fast schon eine Vorentscheidung. Eine mannschaftliche Vielseitigkeit lässt sich durch die vier verschiedenen Torschützen des Kreismeisters bescheinigen.

Tore: 1:0 Emilio-Davide Illgen (32.), 2:0 Denis Babic (34.), 3:0 Linus Paul Scherbarth (62.), 3:1 Ole Joos Rüther (65.), 4:1 Mika Grahl (69.).

JSG Nordring U 19 – JSG Lönsheide U 19 1:4 (1:2). Während der ersten Hälfte war Lönsheides Trainer Marius Kleinhaus mit der Leistung seiner Elf nicht zufrieden. „Wir können das besser“, haderte er mit der Abwehr und dem Umschalten auf den Angriff. Nach der Pause wurde er aber entschädigt, denn seine Truppe spielte aus einem Guss. Der Gegner hielt zwar über weite Strecken mit, fand aber kein Mittel gegen die schnellen und mit guten Kombinationen abgeschlossenen Spielzüge, die letztlich den verdienten Sieg möglich machten. „Wir haben die Tore gut herausgespielt und das mit einer zusammengewürfelten Truppe“, zollte Kleinhaus seinen Jungs Respekt.

Tore: 0:1 Levin Dean Kolbow (9.), 1:1 Bunyamin Akdas (34.), 1:2 Levin Dean Kolbow (40.), 1:3, 1:4 Nico-Carsten Meyer (70., 84.).

Autor: Ojemann Marco  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.